ref-bru-linz-01
ref-bru-linz-02
ref-bru-linz-03
ref-bru-linz-07
ref-bru-linz-06
ref-bru-linz-09
ref-bru-linz-08
ref-bru-linz-10
ref-bru-linz-11
ref-bru-linz-12
ref-bru-linz-15
ref-bru-linz-18
ref-bru-linz-17
ref-bru-linz-19
ref-bru-linz-30

Im Brucknherhaus Linz, mit ihrer einzigartigen Architektur, wurde mit sehr viel Bedacht der Ort der Ankunft kontrovers zu der bestehenden Form der Außenhülle entwickelt. Gemeinsam mit dem Künstlerischen Vorstandsdirektor Dietmar Kerschbaum und dem bildenden Stahlkünstler Ludwig Haas sind außergewöhnliche Ideen für die Raum und Möbelgestaltung entwickelt worden.

Mit modernster Technologie schmelzte der Künstler dreidimensional geschwungenen Reliefe in Anlehnung des fließenden Wassers der Donau aus einer 13m langen und knapp 4000 kg schweren Edelstahlfront in mühevoller Handarbeit heraus. Künstlerisch gestaltete Raumelemente wurden mit neuesten Technologien der Lichttechnik in Szene gesetzt.

Den Mitarbeitern wurden gleichzeitig top moderne ausgestattete Büros konzipiert und realisiert. Das Projekt wurde zu wesentlichen Teilen unterstützt durch die voestalpine AG, vertreten durch Dr. Wolfgang Eder. Die Neugestaltung des Ticketing Ost ist ein weiterer Meilenstein in der konsequenten Modernisierung des einzigartigen Brucknerhauses in Linz.

Weitere Projekte

CatalystsInterior Design

Quartier Studio LinzInterior Design

karriere.atinterior design

epunktinterior design

gdm Rechtsanwälteinterior design

kmuinterior design

ftiinterior design